Streamingplattform TVnow wird im November zu RTL+

Fernsehriese RTL
Bei RTL wird es bunt. (Foto: Henning Kaiser / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die RTL-Streamingplattform TVnow wird ab 3. November zu RTL+ umbenannt. Der neue Name ist Teil eines groß angelegten neuen Markenauftritts der RTL-Senderfamilie, dessen Details das Unternehmen am Mittwoch in Köln mitteilte.

Beim Deutschlandgeschäft wird die gesamte Markenarchitektur stärker aufeinander abgestimmt. Die Mediengruppe RTL Deutschland heißt künftig RTL Deutschland. Das RTL-Logo ist nicht mehr in den Farben Rot-Gelb-Blau, sondern ein Multi-Color-Logo, das seine Farben stets wechselt. Als neuen digitalen Auftritt im Netz nannte RTL die Website „rtl.com“.

Weil die Streamingplattform RTL+ heißen wird, bekommt der Spartensender RTLplus einen neuen Namen: RTLup. Darüber hatte vor Tagen der Branchendienst „DWDL.de“ zuerst berichtet. RTL bestätigte nun die Änderung. Auch der Auftritt der Bezahlsender RTL Crime, RTL Passion und RTL Living soll einheitlicher werden: Alle Sender der RTL-Marke haben künftig das neue Multi-Color-Logo integriert.

„Im nächsten Schritt sollen auch die RTL-Radiosender einen neuen Markenauftritt erhalten“, hieß es in der Mitteilung weiter. Zur Mediengruppe zählen neben dem TV-Sender RTL unter anderem auch die Kanäle Vox, ntv und Nitro.

© dpa-infocom, dpa:210915-99-224719/2

Pressemitteilung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen