Stoltenberg: Trump sorgt in Nato für Handlungsdruck

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat das Engagement von US-Präsident Donald Trump für höhere Verteidigungsausgaben der Nato-Partner gelobt. Seit dem Amtsantritt von Trump hätten Kanada und die europäischen Alliierten 41 Milliarden US-Dollar zusätzlich für Verteidigung ausgegeben, sagte Stoltenberg in der Abschlusspressekonferenz zum Nato-Gipfel in Brüssel. Heute hätten die Alliierten noch einmal zugesagt, ihre Anstrengungen weiter hochzuschrauben. Trump habe beim Thema Verteidigungsausgaben Handlungsdruck erzeugt, sagte Stoltenberg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen