Steuerbehörden überprüfen „Selfmade-Milliardär“ Donald Trump

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die New Yorker Steuerbehörden haben Untersuchungen gegen US-Präsident Trump eingeleitet, nachdem die „New York Times“ über Steuertricks und Steuerhinterziehungen berichtet hatte. Demnach sollen Trump und seine Familie ihr Immobilienimperium zum Teil durch Steuerbetrug in Höhe von Hunderten Millionen Dollar aufgebaut haben. So sollen der heutige Präsident und seine Geschwister etwa eine Scheinfirma gegründet haben, um Schenkungen zu verschleiern. Trump schrieb verärgert auf Twitter: Die „New York Times“ versuche einen „alten, langweiligen und oft erzählten Treffer zu landen.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen