Steinmeier ehrt Otto und andere

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Auszeichnung zahlreicher Künstler mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für einen Aufruf zu mehr Toleranz und Respekt genutzt. Die Feier stand unter dem Motto: „Kultur verbindet“. Zu den neuen Ordensträgern gehören unter anderem der Komiker Otto Waalkes und der Filmkomponist Hans Zimmer. Steinmeier erinnerte an die zentralen Begriffe der deutschen Nationalhymne: „Einigkeit und Recht und Freiheit: Das spricht sich so leicht“, sagte er. Aber es bedeute auch, in Toleranz gegenüber Verschiedenheiten zu leben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen