Starkes Erdbeben erschüttert Insel Hokkaido in Japan

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Erdbeben der Stärke 6,6 hat die Insel Hokkaido im Norden Japans erschüttert. Nach Angaben der amerikanischen Erdbebenwarte USGS lag das Zentrum etwa 60 Kilometer südöstlich der Millionenmetropole Sapporo. Das Beben ereignete sich demnach in etwa 30 Kilometern Tiefe. Berichte über Schäden oder Verletzte lagen zunächst nicht vor. Japan ist eins der am stärksten erdbebengefährdeten Länder der Welt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen