Spitzentreffen zum Kohleausstieg im Kanzleramt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bundesregierung und Ministerpräsidenten der Kohle-Länder kommen am Abend im Kanzleramt zu einem Spitzentreffen zusammen. Dabei geht es um einen genauen Fahrplan für die Beendigung der klimaschädlichen Kohleverstromung und um milliardenschwere Entschädigungen für Braunkohle-Kraftwerksbetreiber. Es könnten wegweisende Entscheidungen über ein Gesamtpaket getroffen werden. Bei den Gesprächen geht es auch um ein mögliches, milliardenschweres Anpassungsgeld für Kohle-Beschäftigte ab 58 Jahre, die im Zuge des Kohleausstiegs die Zeit bis zum Renteneintritt überbrücken müssen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen