Spiel für die Pressefreiheit: 8:2 für den FC Bundestag

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Es ging um die Pressefreiheit, nicht ums Gewinnen - aber der FC Bundestag freut sich trotzdem über seinen 8:2-Sieg. Mit einem Spiel gegen türkischstämmige Journalisten hat die Fußballmannschaft des Bundestags in Berlin ein Zeichen für die weltweite Pressefreiheit gesetzt. Im Anschluss an das 60-minütige Spiel brachen die beiden Mannschaften zur „dritten Halbzeit“ in ein Restaurant auf, wie es hieß. Das Spiel sollte auf die Situation der Journalisten aufmerksam machen, die sich weltweit derzeit in Haft befinden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen