„Spiegel“: Franco A. fiel schon 2014 als Rechtsextremer auf

Deutsche Presse-Agentur

Das Doppelleben des Bundeswehrsoldaten Franco A. wirft weiter Fragen auf. Nach „Spiegel“-Informationen hatte die Bundeswehr doch schon länger Hinweise auf fremdenfeindliche Einstellungen des...

Kmd Kgeeliilhlo kld Hookldsleldgikmllo Blmomg M. shlbl slhlll Blmslo mob. Omme „Dehlsli“-Hobglamlhgolo emlll khl kgme dmego iäosll Ehoslhdl mob bllakloblhokihmel Lhodlliiooslo kld Bldlslogaalolo. Kll llllglsllkämelhsl Dgikml dlh dmego 2014 säellok dlhold Dlokhoad mo kll blmoeödhdmelo Ahihläloohslldhläl Dmhol-Mkl ahl llmella Slkmohlosol mobslbmiilo, dmelhlh kll „Dehlsli“. Lho Hookldslelshddlodmemblill sga Elolloa bül Ahihlälsldmehmell ook Dgehmishddlodmembllo kll Hookldslel emhl khl Mlhlhl kmamid mome slildlo. Dlho Bmehl: Kll Llml lolemill lhoklolhs „söihhdmeld Klohlo“.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Vor allem junge Leute und Kinder werden sich freuen: Der Freibadbesuch (hier das Ravensburger Flappachbad) ist ab Samstag im Kre

Kreis Ra­vens­burg lo­ckert: Diese Corona-Regeln fallen weg

Der nächste Schritt ist geschafft: Der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Ravensburg lag am Freitagmorgen laut dem Landratsamt und dem Robert-Koch-Institut nur noch bei 13,3 und damit den fünften Tag in Folge unter der Marke von 35. Damit gelten schon ab Samstag im Kreis weitere Lockerungen der Corona-Verordnung. An vielen Stellen entfällt die Testpflicht.

Wie das Landratsamt in einer Pressemitteilung schreibt, braucht ab Samstag niemand mehr in den Außenbereichen der Gastronomie einen negativen Corona-Test.

Zwei Gartenschauen am Bodensee zur selben Zeit: Schwaebische.de macht den Vergleich

Der direkte Vergleich ist schlichtweg ungerecht. Denn den üppigen 12,8 Millionen, die der Überlinger Landesgartenschau als Budget zur Durchführung gegeben wurden, stehen mickrige 5,6 Millionen gegenüber, die der kleinen bayrischen Schwester in Lindau, die ja eben keine Landesgartenschau ist, zur Verfügung standen. 11 Hektar in Überlingen gegen 5,3 Hektar in Lindau. Heißt grob: dreifaches Budget und doppelte Größe. Und die Pflanzen – das ist zwar bitter, gehört zur Wahrheit aber ebenfalls dazu – haben wegen der Verschiebung auch ein ganzes Jahr ...

 Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz liegt bei 18,6. Der Kreis Tuttlingen dümpelt allerdings immer noch bei über 50 herum.

Warum hinkte der Kreis Tuttlingen so lange bei der Inzidenz hinterher?

Viele sind fast verzweifelt in den vergangenen Wochen: Während andernorts die Menschen schon in den Biergärten saßen, oszillierten die Corona-Fallzahlen immer noch um die 50, das brachte den Kreis weit vorn in die bundesdeutsche Top Ten. Auch nach detaillierter Rückfrage kann das Landratsamt keine schlüssige Erklärung dafür nennen.

Auf unsere Anfrage nennt Sozialdezernent Bernd Mager das bekannte Argument: Der Kreis Tuttlingen sei produktions- und industriestark.

Mehr Themen