Sperrung am Flughafen Frankfurt wieder aufgehoben: Auch Friedrichshafen war betroffen

Lesedauer: 1 Min
Flughafen Frankfurt
Statt wie hier über Frankfurt zu starten, mussten mehrere Maschinen am Boden bleiben.  (Foto: Boris Roessler/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Wegen einer Drohnensichtung musste der Flugbetrieb am Frankfurter Flughafen heute Morgen etwa eine Dreiviertelstunde eingestellt werden. Es seien aus Sicherheitsgründen keine Starts und Landungen möglich gewesen, sagte ein Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport. Ein Flug von Friedrichshafen aus wurde gecancelt.

Nach Angaben der Bundespolizei gab es am frühen Morgen mehrere Hinweise auf eine Drohne im Süden des Geländes. Da das Fluggerät dann aber nicht mehr gesichtet wurde, gab die Bundespolizei in Absprache mit der Flugsicherung den Betrieb um 8.15 Uhr wieder frei. Die Hintergründe der Störung seien noch unklar. Wie eine Sprecherin des Bodensee-Airports auf Anfrage von schwäbische.de bestätigte, fiel ein Flug nach Frankfurt am Morgen aus. 

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen