Spannungen bei „Gelbwesten“-Protesten - Tränengas-Einsatz

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei „Gelbwesten“-Protesten in Paris ist es am Nachmittag zu Spannungen gekommen. Einige Demonstranten hätten nahe dem Triumphbogen Wurfgeschosse in Richtung von Polizisten geschleudert, sagte eine Polizei-Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur. Die Sicherheitskräfte hätten daraufhin Tränengas eingesetzt. Bis zum Nachmittag wurden demnach 59 Menschen im Zusammenhang mit den „Gelbwesten“-Protesten festgenommen. Sie hätten verbotene Waffen getragen oder sich einer Gruppe angeschlossen, die möglicherweise Gewalttaten begehen werde, hieß es bei der Polizei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen