So heißt Ihre Gemeinde wirklich

Simon Haas
Redakteur

Wussten Sie, dass Schwäbisch Hall eigentlich Saline der Schweifenden heißt? Klingt nach Herr der Ringe, ist aber so. Unsere Karte zeigt die „wahren“ Namen von Stadt, Land, Fluss in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz. Besonders freuen dürfte das die Bewohner von Deppenhausen.

Wenn Sie wie ich täglich 180 Kilometer zwischen Windenwassern und Rabenburg pendeln, kann das schon mal auf die Work-Life-Balance schlagen. Zwischen Tempeldorf und dem Badesee der Römer geht im Berufsverkehr mitunter gar nichts mehr, anschließend verstopfen auch noch endlose Brummi-Kolonnen die schlecht ausgebaute B30 bis Biberbach. Zum Glück sind im Oberland der Schweifenden die Wanderwege besser als die Straßen und der Verbotene Berg nicht weit, das schafft Ausgleich.

Verwirrt? Unsere Karte erklärt alle Übersetzungen

Sie sind ein leidgeprüfter Pendler, verstehen aber trotzdem nicht, wovon ich rede? Dann schauen Sie doch mal auf unsere Karte. Dort sehen Sie die „wahre“, also etymologisch korrekte Bedeutung unserer geografischen Namen.

Denn lange bevor es Volksland, Ostreich und Brandroden gab, siedelten im heutigen Deutschland, Österreich und in der Schweiz Kelten, Römer und Germanen. Die haben natürlich kein (Hoch-)Deutsch gesprochen. Ihre Sprachen und Dialekte haben dennoch Spuren in unseren Ortsnamen hinterlassen.

Ulm lässt sich etwa als Windenwassern übersetzen, Ravensburg als Rabenburg, Weingarten als Tempeldorf, Bad Waldsee als Badesee der Römer und der Heuberg als Verbotener Berg. Nicht alle Übersetzungen sind jedoch zweifelsfrei belegt (siehe Kasten am Ende des Artikels).

Karte mit den „wahren“ Ortsnamen - Zoomen mit Doppelklick oder Scrollrad

Karte zu klein? Hier geht's zur Vollbild-Ansicht.

Zeig mir, wie du fließt und ich sage dir, wie du heißt

Auffällig ist: In vielen Ortsnamen spiegeln sich Gestalt und Farbe des nahegelegenen Flusses wider. Aalen am Kocher heißt etwa Sumpfwassern am Krummwasser, Steyr an der Steyr Klarwasser am Klarwasser und Martigny an der Rhône Kräftiges Wasser am Schnellen.

Manche Namen, etwa Die Stadt des Feuerherrschers, könnten auch der mythischen Welt von J. R. R. Tolkien oder George R. R. Martin entstammen. Wie profan klingt da im Vergleich ihr heutiger Name: Ingolstadt.

Alles klar? Dann können Sie hier Ihr Wissen testen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

 Der kleine Grenzverkehr ist ab Mittwoch wieder möglich.

Kleiner Grenzverkehr zwischen Lindau und Vorarlberg ab Mittwoch möglich

Der kleine Grenzverkehr zwischen Lindau und Vorarlberg ist ab Mittwoch wieder möglich. Das verkünden Markus Söder und Sebastian Kurz nach einem Treffen am Dienstag.

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagte am Dienstag nach einer Besprechung mit Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Einkäufe sowie Besuche von Freunden und Verwandten seien ab Mittwoch, 12. Mai, wieder möglich. Sowohl Bayern als auch Vorarlberg wollen über Pfingsten außerdem wieder Tourismus zulassen.

Corona-Newsblog: Einzelne Kreise könnten schon am Freitag lockern

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 38.500 (467.881 Gesamt - ca. 414.800 Genesene - 9.565 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.565 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 140,6 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 251.300 (3.533.

Mehr Themen