Smartphones: Microsoft startet Aufholjagd

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Microsoft setzt mit einer Runderneuerung seiner Mobilfunk-Strategie zur Aufholjagd gegenüber Apple, Google und Palm an.

In den kommenden Wochen werde das Unternehmen ebenfalls einen eigenen Online-Shop für den Vertrieb von Anwendungen für Handys mit Microsofts Betriebssystem Windows Mobile starten, berichtete das „Wall Street Journal“ am Montag unter Berufung auf informierte Kreise.

Zur Mobilfunk-Messe Mobile World Congress in Barcelona kommende Woche wird auch erwartet, dass Microsoft mit Windows Mobile 6.5 eine neue Version seines Betriebssystems für Smartphones ankündigen wird.

Für Apples iPhone und Smartphones mit Googles Android- Betriebssystem (G1) haben sich die jeweiligen Online- Vertriebsplattformen, über die Nutzer zahlreiche Anwendungen von Drittherstellern für ihre Geräte herunterladen können, zu einem bedeutenden Vermarktungsfaktor entwickelt. Microsoft war mit seinem Handy-Betriebssystem nach Erhebungen von Gartner zuletzt im dritten Quartal 2008 weltweit von Apple auf den vierten Platz verwiesen worden. Auf den ersten beiden Plätzen rangieren danach Handys mit Symbian-Betriebssystem wie etwa die von Nokia sowie die BlackBerrys von RIM.

Zu den neuen Diensten, die Microsoft anbieten wolle, gehöre auch eine Funktion mit dem Namen „MyPhone“, über die der Anwender Daten wie Fotos, Kalendereinträge oder Kontakte auf seinem Smartphone drahtlos auf eine Website hochladen und dort sichern kann. Im Gegensatz zu Apples Service MobileMe, der die Synchronisierung von Daten mit Anwendungen auf dem eigenen PC ermöglicht, wolle Microsoft seinen Dienst kostenlos anbieten, hieß es.

Die neue Betriebssystems-Version solle unter anderem mit einer neuen Bedienoberfläche den Abstand zu Apples iPhone verringern, hieß es im „Wall Street Journal“. Microsofts Handy-Betriebssystem lässt sich mit seiner Windows-typischen Benutzeroberfläche bislang vorrangig mit einem Stift bedienen. Apple hatte bei seinem iPhone dagegen von Anfang an erfolgreich auf die Bedienung mit dem Finger über ein berührungsempfindliches Display gesetzt. Der Hersteller HTC hatte seine Smartphone-Modelle mit Windows Mobile mit einer eigens entwickelten Software für die Navigation mit dem Finger erweitert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen