Slowenen wählen neues Parlament

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In Slowenien haben am Morgen die Parlamentswahlen begonnen. Rund 1,7 Millionen Bürger können ihre Stimme abgeben. Obwohl der amtierende liberale Regierungschef Cerar das kleine Land aus der Wirtschaftskrise geführt hatte, räumen ihm alle Umfragen keine großen Chancen ein. Wahlsieger dürfte mit voraussichtlich einem Drittel der Stimmen der rechtskonservative Oppositionsführer Jansa werden. Dessen SDS will das Land nach dem Vorbild des benachbarten Ungarn auf einen harten Anti-Migrationskurs festlegen. Problem: es gibt wahrscheinlich keinen passenden Koalitionspartner.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen