Silbermond stürmen an die Spitze der Charts

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die deutsche Pop-Rock-Band Silbermond ist mit ihrem neuen Album „Nichts passiert“ aus dem Stand an die Spitze der deutschen Charts gestürmt. Für die Sachsen ist es schon das zweite Nummer-Eins-Album nach „Laut gedacht“.

Bei den Singles hat sich dagegen in dieser Woche an der Spitze nichts verändert: Lady GaGa steht mit „Poker Face“ immer noch auf dem ersten Platz. Das teilte das Marktforschungsunternehmen media control in Baden-Baden mit.

Der belgische Singer-Songwriter Milow, mit dem Pop-Song „Ayo Technology“ höchster Neueinsteiger in den Single-Charts der vergangenen Woche, überholte in dieser Kategorie Silbermond und erreichte Platz zwei. Mit „Irgendwas“ steht Silbermond aber immer noch auf Platz drei. Höchster Neueinsteiger bei den Singles ist diesmal Rapper Flo Rida zusammen mit Kesha. Ihr Song „Right Round“ erreichte auf Anhieb Platz fünf.

Bei den Album-Charts kam Seeed-Frontman Peter Fox mit „Stadtaffe“ hinter Silbermond nur noch auf Platz zwei. Als weitere Neueinsteiger sind ihm die Pet Shop Boys mit „Yes“ dicht auf den Fersen. Sie erreichten direkt Platz drei. Lady GaGa rutschte von Platz zwei auf Rang vier ab. Auf Platz fünf steht schon wieder ein Newcomer: die Hamburger Rockgruppe Selig meldet sich nach rund zwölf Jahren Pause erfolgreich zurück.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen