Siegfried Lenz erhält Lew-Kopelew-Preis

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Schriftsteller Siegfried Lenz ist am Sonntag in Köln mit dem diesjährigen Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte ausgezeichnet worden.

Lenz habe sich in der Öffentlichkeit unerschrocken für eine menschenwürdigere Welt eingesetzt, sagte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) in einer Laudatio vor etwa 650 Gästen. Die Mahnung in seinen Büchern „zu einem menschlicheren Umgang könnte heute nicht eindringlicher formuliert werden.“

Der 83-jährige Lenz habe in der Nachkriegszeit eine Brücke nach Osteuropa geschlagen und zu einem weltoffenen Deutschland beigetragen. Der Preis ist undotiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen