„Sieg Heil“-Ruf in Erfurter Polizeistation - Strafanzeige

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Mann hat sich in einer Erfurter Polizeidienststelle mit einem lauten „Sieg Heil“ von seinen Freunden verabschiedet - jetzt muss er sich deshalb in einem Strafverfahren verantworten. Der polizeibekannte 30-Jährige hob dazu den linken Arm - sein rechter war wegen eines Gipsverbandes nicht zu bewegen, teilte die Polizei mit. Gegen den Mann bestand schon vor dem Vorfall ein Haftbefehl, er war am Freitagnachmittag mit Freunden auf die Dienststelle gekommen, um sich zu stellen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen