Seehofer weist Verantwortung für schlechte CSU-Umfragen zurück

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Gut eine Woche vor der Landtagswahl in Bayern weist CSU-Chef Horst Seehofer eine Mitverantwortung für die schwachen Umfragewerte seiner Partei zurück. Er habe sich in den letzten sechs Monaten weder in die bayerische Politik noch in die Wahlkampfführung eingemischt, sagte der Bundesinnenminister der „Süddeutschen Zeitung“. Das sei das persönliche Vorrecht des Ministerpräsidenten Markus Söder. Seine Arbeit in Berlin bewertete Seehofer als positiv. In jüngsten Umfragen ist die CSU nur noch auf 33 bzw. 35 Prozent gekommen. Bei der Wahl im Jahr 2013 hatte sie 47,7 Prozent erreicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen