Seehofer: „Dinge in Ordnung“ bei Sicherheit und Migration

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesinnenminister Horst Seehofer sieht Deutschland bei innerer Sicherheit und Migration gut aufgestellt. Bei der Debatte im Bundestag über den Etat 2020 sagte Seehofer: „Die Dinge sind dort in Ordnung.“ Es habe in den ersten zehn Monaten des Jahres 96 000 Asylerstanträge gegeben. Das sei angesichts der Größenordnungen früherer Jahre ein gutes Zeichen, so Seehofer. Er verteidigte auch, dass Deutschland den Mittelmeerländern aus Seenot gerettete Migranten abnimmt. Auf diesem Wege seien in anderthalb Jahren weniger Menschen hierher gekommen als an einem Tag auf dem Landweg.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen