Sechs Tote bei Panik bei Konzert in Italien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einer Massenpanik von Besuchern einer Diskothek in der Nähe der italienischen Hafenstadt Ancona an der Adria sind am Morgen sechs Menschen ums Leben gekommen. Nach italienischen Medienberichten war Reizgas, das ein Konzertbesucher in der „Lanterna Azzurra“ - zu deutsch: Blaue Laterne - versprüht hatte, der Auslöser für eine Massenflucht der Gäste des überfüllten Lokals war. Unter Berufung auf die Rettungskräfte hieß es, dass rund 100 Menschen verletzt wurden, rund zehn von ihnen schwer. Nach ersten Schätzungen hatte das Konzert des Rappers Sfera Ebbasta etwa 1000 Gäste.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen