Sean Penn spielt Hauptrolle in Drogenthriller

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Sean Penn will nach dem Oscar-Gewinn für seine Rolle als schwuler Bürgerrechtler in „Milk“ einen Thriller über mexikanische Drogenkartelle drehen.

Wie das US-Branchenblatt „Variety“ berichtete, verhandelt Penn derzeit um die Hauptrolle in dem Film „Cartel“, mit dem der dänische Dokumentarfilmer Asger Leth sein Regie-Debüt geben will.

Die Story dreht sich um einen Mann, der seinen Sohn beschützen muss, nachdem seine Ehefrau von der mexikanischen Drogenmafia brutal ermordet wurde. Hollywoods Starproduzent Brian Gazer („A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn“, „Frost/Nixon“) steht hinter dem Projekt, das im Sommer gedreht werden soll. Autor Peter Craig, Sohn der US-Schauspielerin Sally Field, liefert das Drehbuch. „Variety“ zufolge lehnt sich „Cartel“ an den italienischen Film „Die Eskorte“ aus dem Jahr 1992 an. In dem Polizeithriller schilderte Regisseur Ricky Tognazzi die brutalen Methoden der Mafia.

Leth erhielt 2006 für seine Dokumentation „Ghosts of Cité Soleil“ über den Bürgerkrieg und die Straßengangs auf Haiti viel Kritikerlob. Penn ist neben „Cartel“ auch an Doug Limans Polit-Drama „Fair Game“ über den Fall der früheren CIA-Agentin Valerie Plame interessiert. Naomi Watts will die Rolle der enttarnten Agentin spielen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen