Schwerer Wirbelsturm fegt über indische Küste hinweg

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der stärkste Zyklon seit vielen Jahren ist auf Indiens Ostküste getroffen. Der tropische Wirbelsturm „Fani“ erreichte mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 195 Stundenkilometern Land in der Nähe der Stadt Puri. Mehr als eine Million Menschen im Bundesstaat Odisha waren nach Angaben der Regierung binnen 24 Stunden in mehr als 4000 Notunterkünfte gebracht worden. Nach ersten Berichten der örtlichen Katastrophenschutzbehörde riss der Sturm Bäume aus dem Boden, warf Strommasten um und verursachte Überschwemmungen. Einige Häuser wurden demnach zerstört. Verletzte oder Todesfälle wurden zunächst nicht gemeldet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen