Schulzes Vorschlag zu Wölfen ist Kritikern zu wenig

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Vorschläge von SPD-Umweltministerin Svenja Schulze zum vereinfachten Abschuss von Wölfen kommen bei Jägern und Viehhaltern nicht gut an. Sie forderten, den Wolf aus bestimmten Gebieten komplett fernzuhalten und seine Zahl in anderen Regionen über eine Obergrenze zu beschränken. Aber auch Naturschützer wünschen sich mehr, als die Umweltministerin vorgeschlagen hatte - vor allem zum Schutz von Schafen und anderen Nutztieren. Das Agrarministerium teilte mit, man habe schon weitergehende Maßnahmen zum Herdenschutz besprochen als das, was Schulze am Wochenende bekannt gemacht habe.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen