Schulze will Vernichtung von Waren einschränken

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesumweltministerin Svenja Schulze will die Vernichtung neuwertiger Waren unter anderem im Onlinehandel über neue Pflichten für die Verkäufer eindämmen. Diese sollen über eine „Obhutspflicht“ angewiesen werden, Waren „gebrauchstauglich“ zu halten - etwa durch Sorgfalt bei Transport und Aufbewahrung, ermäßigten Verkauf oder die Spende des Produkts. Der Entwurf für die Änderung im Kreislaufwirtschaftsgesetz ging zur Anhörung an die Fachverbände und Behörden in den Ländern. Um die Pflicht konkret auszugestalten, muss die Bundesregierung eine Verordnung erlassen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen