Schulze setzt auf Fortschritte bei Weltklimakonferenz

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesumweltministerin Svenja Schulze rechnet mit Fortschritten bei der UN-Klimakonferenz, die heute im polnischen Kattowitz eröffnet wird. Es gehe nun um gemeinsame Regeln. Jeder solle nach dieser Konferenz wissen, was er zu tun habe, wie er Fortschritte beim Klimaschutz messe und transparent mache. Das sagte Schulze der „Süddeutschen Zeitung“. Vertreter aus knapp 200 Staaten verhandeln in Kattowitz zwei Wochen lang darüber, wie die Beschlüsse der Pariser Klimakonferenz von 2015 durch klare Regeln zur Umsetzung und Überprüfung ergänzt werden können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen