Schießerei in Mexiko: Sechs Menschen sterben im Kreuzfeuer

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In Mexiko sind bei einer Schießerei sechs Unbeteiligte getötet worden. Dies teilte die Staatsanwaltschaft im Bundesstaat Tamaulipas mit. Nach ersten Erkenntnissen hätten drei der Opfer in der Nähe des Tatorts gearbeitet, die anderen drei seien Mitglieder einer Familie. Nach offiziellen Angaben lieferten sich zwei bewaffnete Gruppen am Mittwoch in der Grenzstadt Reynosa im Nordosten Mexikos einen Schusswechsel. Örtliche Medien berichteten, bei den Beteiligten habe es sich um Drogenschmuggler und Sicherheitskräfte gehandelt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen