Scheuer will Bußgeld für Parken auf Radwegen erhöhen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will das Bußgeld für das Parken auf Radwegen deutlich erhöhen. Der „Spiegel“ berichtet, Autofahrer, die ihr Fahrzeug auf Fahrradwegen abstellen, die mit einer gestrichelten oder durchgezogenen Linie von der Fahrbahn abgetrennt sind, sollen künftig bis zu 100 Euro zahlen. „Wir müssen ein deutliches Zeichen für den Fahrradverkehr setzen“, sagt Scheuer. Die Pläne gehen jetzt in die Abstimmung. Im Moment seien fürs Auto-Abstellen auf Schutzstreifen 15 bis 35 Euro fällig.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen