Schauspielerin Jennifer Minetti 71-jährig gestorben

Lesedauer: 3 Min
Jennifer Minetti
Jennifer Minetti (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Bad Aibling/München (dpa) - Die Schauspielerin Jennifer Minetti ist am Freitag im Alter von 71 Jahren im oberbayerischen Bad Aibling gestorben. Dies teilte das Residenztheater in München mit.

Seit 2001 bis zum Ende dieser Spielzeit war sie dort gern und oft gesehener Gast im Ensemble von Dieter Dorn. In seiner Abschiedsinszenierung von Kleists „Das Käthchen von Heilbronn“ spielte sie Kunigundes alte Tante. Schon bei den letzten Vorstellungen des Stückes Anfang Juli konnte sie aber nicht mehr auf der Bühne stehen.

„Eigentlich hatte Jennifer Minetti sich darauf gefreut, nach dem Ende ihrer Theaterlaufbahn ihren geliebten Garten in Savoyen zu genießen - wir hätten es ihr so sehr gegönnt. So bleibt uns nur, uns vor einer großen Schauspielerin, einer wunderbaren Kollegin und Freundin zu verbeugen“, hieß es in der Mitteilung des Theaters.

Minetti sei keineswegs auf komische Rollen festgelegt gewesen, „sondern strahlte im ernsten Fach eine große Würde und Tiefe aus - in den letzten Jahren auch die Weisheit und Unerschütterlichkeit eines sehr bewusst und mit aller Intensität gelebten Lebens“.

Minetti - die Tochter von Schauspieler Bernhard Minetti - wurde am 8. Januar 1940 in Berlin geboren und begann ihre Theaterkarriere Ende der 1950er Jahre.

Sie war auf zahlreichen Bühnen der Republik zu sehen. Von 1977 an wurde München ihre künstlerische Heimat. Bis 2001 war sie Ensemblemitglied der Kammerspiele. 2005 erhielt sie den Theaterpreis der Stadt München. Jennifer Minetti habe durch ihre hervorragenden schauspielerischen Qualitäten langjährig überzeugende Theaterarbeit weit über die Grenzen der Stadt hinaus geleistet, urteilte die Jury damals.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen