Schauspieler Manuel Alexandre gestorben

Lesedauer: 2 Min
Manuel Alexandre
Manuel Alexandre (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Madrid (dpa) - Der spanische Schauspieler Manuel Alexandre ist am Dienstag im Alter von 92 Jahren in Madrid gestorben. Er erlag in einer Klinik seiner Heimatstadt einem Krebsleiden, wie seine Familie mitteilte. Alexandre galt als einer der letzten Vertreter des „goldenen Zeitalters“ des spanischen Kinos. I

In seiner fast 70 Jahre dauernden Karriere wirkte er in rund 300 Filmen mit, wenngleich meistens als Nebendarsteller. Zudem machte er sich im Theater und im Fernsehen einen Namen. Nach seinem Debüt auf der Bühne 1945 hatte Alexandre 1953 in dem Klassiker „Willkommen Mr. Marshall“ von Regisseur Luis García Berlanga seine erste Filmrolle. Die Komödie ist eine böse Satire auf ein Spanien, das vom Geld des amerikanischen Marshall-Plans träumte. In seinem letzten TV-Film war Alexandre 2008 als Diktator Francisco Franco (1939-1975) zu sehen - im Bürgerkrieg (1936-1939) hatte er als junger Mann auf der Seite der Republikaner gegen die Truppen des Generals gekämpft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen