Schauspieler Idris Elba mit Coronavirus infiziert

Lesedauer: 3 Min
Idris Elba
Idris Elba fühlt sich trotz allem okay. (Foto: Matt Crossick / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der britische Schauspieler Idris Elba (47, „Fast & Furious: Hobbs & Shaw“, „Thor: Tag der Entscheidung“) ist mit dem Coronavirus infiziert. Dies gab der Hollywoodstar am Montag in einer Videobotschaft auf Twitter bekannt. Heute früh habe er das Testergebnis erhalten, sagte Elba.

Er sei okay und habe zuvor auch keine Krankheitssymptome gehabt, erklärte der Schauspieler. Er ließ sich testen, nachdem er Kontakt mit einer Person hatte, die an Covid-19 erkrankt ist. Er befinde sich nun in Selbst-Quarantäne. Seine Frau, Model Sabrina Elba, habe sich nicht testen lassen, es gehe ihr gut.

Kollegen und Fans schickten auf Twitter Genesungswünsche, darunter Viola Davis, Ellen DeGeneres und Jessica Chastain, mit der Elba den Film „Molly's Game“ drehte. Der Schauspieler rief dazu auf, die Pandemie sehr ernst zu nehmen. Man sollte Abstand voneinander halten und sich oft die Hände waschen, appellierte Elba an seine Fans.

Auch der norwegische Schauspieler Kristofer Hivju (41, “Game of Thrones“) gab am Montag auf Instagram eine Covid-19-Diagnose bekannt. Er habe nur leichte Symptome, wie bei einer Erkältung, schreibt der Schauspieler. So lange wie nötig werde er sich nun mit seiner Familie isolieren.

Schauspielerin und Model Olga Kurylenko (40, „Ein Quantum Trost“) bedankte sich am Montag auf Instagram für die vielen Genesungswünsche. Sie wisse nicht, wo sie sich mit dem Virus infiziert habe, schrieb die gebürtige Ukrainerin. „Es kann überall sein“. Sie könnte es sich von einem Türgriff eines Taxis eingefangen haben. Am Sonntag hatte das Ex-Bond-Girl die Diagnose bekanntgegeben.

Als erster Hollywood-Star hatte Tom Hanks vorige Woche verkündet, dass er und seine Frau Rita Wilson an Covid-19 erkrankt seien. Das Paar ist in Australien in Corona-Quarantäne. Sie seien mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen worden und nun in ihrem Haus in Australien isoliert, teilte ein Sprecher des Oscar-Preisträgers am Montag dem US-Sender CNN mit.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen