Schaulaufen der Stars beim Filmfestival in Palm Springs

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wenige Tage vor der Verleihung der Golden Globes haben sich zahlreiche Stars beim 31. Internationalen Filmfestival von Palm Springs schon einmal warmgelaufen.

Auszeichnungen nahmen zum Auftakt des Filmfests in der kalifornischen Wüstenstadt am Donnerstagabend Renée Zellweger („Judy“), Adam Driver („Marriage Story“) und Joaquin Phoenix („Joker“) entgegen.

Auch Charlize Theron („Bombshell“), Antonio Banderas („Leid und Herrlichkeit“), Jennifer Lopez („Hustlers“) und Laura Dern („Marriage Story“) wurden geehrt, ebenso die Regisseure Martin Scorsese („The Irishman“) und Quentin Tarantino („Once Upon a Time ... In Hollywood“).

Einen Preis als „Rising Star“ erhielt der US-Schauspieler mit Down-Syndrom Zack Gottsagen („The Peanut Butter Falcon“). Die britische Schauspielerin Cynthia Erivo („Harriet“) wurde für eine bahnbrechende Leistung ausgezeichnet.

Etliche der Stars können sich Hoffnungen auf eine Auszeichnung bei den Golden Globes machen, die am Sonntagabend in Hollywood verliehen werden. Sie gelten nach den Oscars als die wichtigsten US-Filmpreise. Das Filmfestival von Palm Springs dauert bis zum 13. Januar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen