Schatz aus der Garage: 3,5 Mio. für Oldtimer

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Fast 50 Jahre lang stand der Bugatti unbeachtet in einer Garage in England, nun wurde der Oldtimer für 3,5 Millionen Euro versteigert. Ein Sammler aus Europa sicherte sich den Zuschlag für den seltenen Wagen aus dem Jahr 1937, wie das Auktionshaus Bonhams in Paris mitteilte.

Insgesamt waren nur 17 dieser Autos - Modell 57S Atalante - gebaut worden. Ein Erbe eines im Alter von 89 Jahren gestorbenen Briten hatte den Oldtimer beim Aufräumen des Nachlasses in einer Garage in Newcastle im Nordosten Englands entdeckt. Dort stand das Auto seit etwa 1960 mit gefahrenen 42 299 Kilometern auf dem Tachometer.

Nach dem Fund hatten britische Zeitungen spekuliert, der Wagen könnte sogar 6 Millionen Pfund (6,9 Millionen Euro) einbringen und damit den bisherigen Auktionsrekord für ein Auto von 4,7 Millionen Pfund brechen. Der neue Besitzer hatte sein Gebot bei der Auktion in Paris telefonisch abgegeben. Es handele sich um einen großen Sammler von Bugatti-Modellen, teilte das Auktionshaus weiter mit. „Der Wagen wird in Europa bleiben und gut gepflegt werden“, sagte eine Sprecherin.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen