Scharfe Kritik an Wagenknechts linker Sammlungsbewegung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Noch vor dem offiziellen Start ihrer neuen Sammlungsbewegung „Aufstehen“ erntet Linke-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht dafür scharfe Kritik - auch aus den eigenen Reihen. Fraktionsvize Klaus Ernst sagte der ARD, er sehe weder in der Linken noch in den anderen Parteien eine Unterstützung dieses Weges. Thomas Oppermann (SPD) machte klar, ein starkes Linkspopulismus sei der falsche Weg, um die Rechtsentwicklung zu stoppen. Wagenknecht wirbt mit ihrer Bewegung um unzufriedene Anhänger von SPD und Grünen. Der „Start der Bewegung“ ist für den 4. September angekündigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen