Schönheits-OPs? Nichts für Ex-Lottofee Tietze-Ludwig

Lesedauer: 1 Min
Karin Tietze-Ludwig
Die ehemalige Fernsehmoderatorin Karin Tietze-Ludwig beim disjährigen Ball des Sports. (Foto: Thomas Frey / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Für die frühere TV-Lottofee Karin Tietze-Ludwig kommen Schönheitsoperationen nicht in Frage. „Ich habe Angst vor Spritzen und Skalpellen“, sagte die 77-Jährige den Zeitungen der Verlagsgruppe Rhein-Main (VRM).

Sie würde sich nie etwas ins Gesicht spritzen lassen. „Ein paar Fältchen habe ich mir ehrlich erworben.“ Sie halte sich fit, indem sie jeden zweiten Tag schwimmen gehe. „Vielleicht hilft mir auch mein unverwüstlicher Optimismus, jugendlicher zu wirken, als ich es bin.“

Seit dem Tod ihres Mannes im Jahr 2000 ist sie solo. „Das kann sich keiner vorstellen. Aber es hat bisher nicht gepasst“, sagte die im mittelhessischen Biedenkopf aufgewachsene Tietze-Ludwig. „Vielleicht bin ich zu anspruchsvoll.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen