Sattelzug-Geisterfahrer sorgt für Chaos auf mehreren Autobahnen

Lesedauer: 2 Min
Der Fahrer war 20 Minuten als Geisterfahrer unterwegs.
Der Fahrer war 20 Minuten als Geisterfahrer unterwegs. (Foto: KEUTZ TV-NEWS/dpa)
Agence France-Presse

Der Fahrer eines Sattelzuges hat in Hessen als Geisterfahrer für Chaos auf mehreren Autobahnen gesorgt. Der Mann fuhr am späten Samstagabend zunächst von einem Parkplatz aus in falscher Richtung auf die A 67 auf, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Am Darmstädter Kreuz wechselte er dann auf die A 5 Richtung Süden - ebenfalls in der falschen Fahrtrichtung. Mehrere Autofahrer konnten laut Polizei einen Zusammenstoß nur knapp vermeiden.

Einer Autofahrerin gelang es den Angaben zufolge nicht mehr, rechtzeitig auszuweichen, so dass sie seitlich mit dem Sattelzug zusammenstieß. Der Lkw-Fahrer setzte seine Geisterfahrt jedoch fort, auch als ihn mehrere Streifenwagen mit Blaulicht und Martinshorn verfolgten. Erst nach 21 Kilometern hielt der Mann schließlich an und wurde festgenommen.

In der Fahrerkabine fand die Polizei den Angaben zufolge eine leere und eine halbleere Flasche Whisky; der Atemalkoholtest verlief positiv. Der Sattelzug musste abgeschleppt werden. Insgesamt wurden bei der Irrfahrt zwei Menschen leicht verletzt und neben dem Sattelschlepper vier Autos beschädigt. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf rund 50.000 Euro.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen