Satellitenvideo zeigt Verschwinden von Häusern bei Erdbeben

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei dem Erdbeben in Indonesien ist das Verschwinden einer Siedlung der Stadt Palu auf der Insel Sulawesi auf einem Satellitenvideo festgehalten worden. Darauf ist die Verflüssigung des Bodens und das anschließende Versinken von Gebäuden zu erkennen. Häuser und Gebäude sind vom Schlamm verschluckt worden, jetzt arbeiten Such- und Rettungstrupps in dem Gebiet, heißt es vom Katastrophenschutz. Die Zahl der Toten durch das Erdbeben hat sich auf 1658 erhöht. Mindestens 683 Menschen werden noch vermisst.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen