Samsung stellt „Öko-Handy“ mit Solarzellen vor

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der weltweit zweitgrößte Handy-Hersteller Samsung will mit einem „Öko-Handy“ neue Zielgruppen ansprechen. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona stellte das koreanische Unternehmen am Montag ein Mobiltelefon vor, dass seine Energie aus Solarzellen auf der Rückseite gewinnen kann.

Außerdem besteht das Gehäuse des Modells „Blue Earth“ aus wiederverwerteten Plastikflaschen. Das Ladegerät, das dem Handy trotz Solarzellen beiliegt, soll besonders stromsparend sein. Mit Hilfe eines eingebauten Schrittzählers wird berechnet, wie viel CO2-Ausstoß der Umwelt dadurch erspart geblieben ist, dass der Nutzer läuft und nicht das Auto nimmt.

Die IT-Branche versucht verstärkt, sich ein umweltfreundliches Gesicht zu geben. Auch mehrere andere Hersteller wollen demnächst solarbetriebene Mobiltelefone auf den Markt bringen. Vergangenes Jahr demonstrierte Nokia in Barcelona den Prototyp eines komplett wiederverwertbaren Handys, das jedoch bisher nicht serienreif ist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen