Süd- und Nordkorea räumen Landminen an der Grenze

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Als Zeichen einer weiteren militärischen Entspannung haben Nord- und Südkorea damit begonnen, Landminen in der Pufferzone zwischen beiden Ländern zu entfernen. Demnach sollen In den kommenden 20 Tagen sämtliche Minen in der sogenannten Gemeinsamen Sicherheitszone im Grenzort Panmunjom beseitigt werden, wie das Verteidigungsministerium in Seoul mitteilte. Ein Ministeriumssprecher sagte, seines Wissens habe Nordkorea auf seiner Seite ebenfalls mit der Räumung begonnen. Das wurde von nordkoreanischer Seite noch nicht bestätigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen