Söder: Respekt und Bedauern für Kramp-Karrenbauers Rückzug

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

CSU-Chef Markus Söder hat den angekündigten Verzicht von Annegret Kramp-Karrenbauer auf die Unions-Kanzlerkandidatur und den CDU-Vorsitz bedauert - und ihr Respekt gezollt. „Aber es ist jetzt notwendig, die inhaltliche und personelle Aufstellung der #CDU grundsätzlich zu klären.“ twitterte Söder. Der Vorsitzende der Werte-Union, Alexander Mitsch, lobte den Schritt und sagte: „Wichtig wäre, dass der jahrelange Linkskurs der vorherigen Vorsitzenden Merkel nun nachhaltig korrigiert wird.“ Der frühere SPD-Chef Sigmar Gabriel sieht schon eine vorgezogene Neuwahl des Bundestages kommen.

Sie wurden für die Kommentarfunktion auf Grund eines schweren Regelverstoßes gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen