Söder lobt Asyl-Kompromiss als Erfolg

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat den Asyl-Kompromiss von CDU und CSU als „Erfolg“ bezeichnet - nun aber die Rückkehr zu Stabilität, Ruhe und Verlässlichkeit angemahnt. „Bayern hat was bewegt“, sagte Söder in München. „Transitzentren sind CSU pur. Transitzentren bedeuten eine klare Begrenzung der Zuwanderung.“ Außerdem gebe es die Erlaubnis, dass die bayerische Grenzpolizei künftig selbst Grenzkontrollen durchführen dürfe. Söder sagte allerdings auch: „Form und Stil zwischen CDU und CSU sollten künftig wieder besser werden.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen