RWE zieht Graben um den Hambacher Forst

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach der Räumung des letzten Baumhauses zieht der Energiekonzern RWE Seil und Flatterband sowie einen Graben um den Hambacher Forst. Die Arbeiten dazu hätten bereits begonnen, sagte ein RWE-Sprecher. „Wir werden es nicht dulden, dass Leute - nachdem die Räumung ja offenbar heute abgeschlossen wird - da eindringen und den Wald wieder besetzen.“ RWE werde das mit Hilfe der Polizei durchsetzen. RWE will einen großen Teil des verbliebenen Waldes für den Braunkohletagebau Hambach roden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen