Russland will Skripal-Verdächtige nach offizieller Anfrage suchen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Russland will nach den zwei mutmaßlichen Verdächtigen im Skripal-Fall nur nach einer offiziellen Anfrage aus Großbritannien suchen. Man könne nur juristische Schritte einleiten, wenn bei den Ermittlungen Moskau nach bilateralen und internationalen Regeln eingebunden werde, sagte ein Kremlsprecher. Erst dann könnte Russland aktiv werden, sagte er der Agentur Tass zufolge. Zuvor hatten britische Behörden Fahndungsfotos und Namen von zwei Russen veröffentlicht, die den Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter Julia in Salisbury verübt haben sollen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen