Rund 65 000 Besucher beim Chemnitzer Konzert gegen Rechts

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Rund 65 000 Menschen kamen nach offiziellen Angaben zum Gratiskonzert gegen Rechts in Chemnitz. Unter dem Motto „#wirsindmehr“ traten unter anderem die Toten Hosen, Kraftklub und der Rapper Casper auf. In der Stadt in Sachsen war es vorher tagelang zu Demonstrationen von Rechtsgerichteten, Neonazis und Gegnern der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung sowie zu Gegenprotesten gekommen. Anlass war, dass ein Deutscher erstochen worden war, mutmaßlich von einem Iraker und einem Syrer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen