Ronaldo weist Vergewaltigungsvorwurf zurück

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Star Cristiano Ronaldo hat den Vorwurf der Vergewaltigung zurückgewiesen, den eine Frau aus Las Vegas in einem Bericht des „Spiegel“ gegen ihn erhoben hat. Ronaldo schrieb bei Twitter und Facebook, er weise die Anschuldigungen gegen ihn entschieden zurück. Sein reines Gewissen werde es ihm erlauben, die Ergebnisse aller möglichen Untersuchungen in Ruhe abzuwarten. Die 34 Jahre alte Amerikanerin Kathryn Mayorga gibt im „Spiegel“ an, sie sei dem Fußballprofi am 12. Juni 2009 in einem Nachtclub in Las Vegas begegnet. In dem Bericht erhebt sie auch den Vergewaltigungsvorwurf.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen