Rolf Hoppe im engsten Familienkreis beigesetzt

Lesedauer: 2 Min
Rolf Hoppe
Rolf Hoppe hat auf dem Friedhof Weißer Hirsch in Dresden seine letzte Ruhe gefunden. (Foto: Kay Nietfeld / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Schauspieler Rolf Hoppe (1930-2018) hat seine letzte Ruhestätte auf dem Friedhof Weißer Hirsch in Dresden. Er wurde am vergangenen Donnerstag im engsten Familienkreis beigesetzt, wie seine Tochter am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Er habe es genau so gewollt und keinen großen Aufzug. Für Februar 2019 plant die Familie eine öffentliche Gedenkfeier im Hoftheater, das der Künstler vor Jahren gründete und dessen Prinzipal er bis zuletzt war.

Hoppe war am 14. November in seinem Haus im Stadtteil Weißig gestorben, drei Wochen vor seinem 88. Geburtstag am 6. Dezember. Seine Darstellung eines Generals im Oscar-gekrönten Film „Mephisto“ von 1981 hatte den gebürtigen Thüringer über die DDR hinaus bekannt gemacht. Hoppe spielte in mehr als 400 Film- und Bühnenrollen und hatte noch 2017 vor der Kamera gestanden.

Hoftheater Dresden

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen