Richterin stoppt Jagd auf Grizzlies in Nationalpark

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Grizzly-Bären im Yellowstone Nationalpark in den USA können aufatmen - zumindest für zwei Wochen. Bundesrichterin Dana Christensen im Staat Montana setzte die ab 1. September geplante Jagdfreigabe angesichts der Bedrohung für die Tierart vorerst aus, wie US-Medien berichteten. Der eigentlich seit 1975 auf der Liste der bedrohten Tierarten gelistete Grizzly-Bär hatte sich im Nationalpark derart vermehrt, dass er vor kurzem von den Tier- und Naturschutzbehörden für Trophäenjagden freigegeben wurde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen