Rekord bei Geldautomatensprengungen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im Schnitt etwa einmal pro Tag und damit so oft wie nie zuvor haben Kriminelle im vergangenen Jahr versucht, Geldautomaten zu sprengen. In 137 Fällen kamen sie an Bargeld und erbeuteten insgesamt rund 18 Millionen Euro, wie das Bundeskriminalamt mitteilte. Besonders viele Taten wurden in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz registriert. Laut BKA schafften es die Täter nur bei 240 von insgesamt 369 Versuchen, eine Explosion herbeizuführen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen