„Reinhold Beckmann trifft...“ wieder Talk-Gäste

Lesedauer: 3 Min
Reinhold Beckmann
Reinhold Beckmann kommt zurück. (Foto: Daniel Reinhardt / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Für viele TV-Formate hat die Sommerpause begonnen, im Norden aber kehrt in den Ferien ein Ex-ARD-Talker auf den Bildschirm zurück: „Reinhold Beckmann trifft...“ heißt es von diesem Montag (23 Uhr) an im NDR Fernsehen.

Eine Sendeplatz, der dem 62-Jährigen bestens vertraut ist, hatte er ihn doch die meiste Zeit über für seine einstige ARD-Show „Beckmann“ reserviert. Nach rund 15 Jahren verabschiedete sich der in Hamburg lebende Moderator 2014 mit dem Format, das zuletzt donnerstags lief. Nun übernimmt er für fünf Folgen wieder die Rolle des Gesprächsführers am Montagabend.

Nicht in einem TV-Studio, sondern im Loft einer Fabriketage wird „Reinhold Beckmann trifft...“ aufgezeichnet. Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht und Designer Wolfgang Joop etwa treten gleich zum Auftakt erstmals gemeinsam im Fernsehen auf. Im Gegensatz zu den anderen Paarungen, darunter Dragqueen Olivia Jones und FDP-Vize Wolfgang Kubicki sowie TV-Moderator Markus Lanz und Extrembergsteiger Reinhold Messner, weiß Schauspieler Jan Fedder („Großstadtrevier“) nicht, wen er treffen wird.

Im NDR Fernsehen gehört Beckmanns „intimerer Talk“ zu insgesamt zwölf neuen Formaten, die der Sender in diesem Sommer zeigt: sechs davon erstmals, die anderen sechs sind Weiterentwicklungen von Premieren aus den Vorjahren. Neu im Programm sind etwa die „Hofgeschichten“: Die Reportagereihe begleitet in vier Folgen Landwirte in ihrem Alltag - von der Apfelbäuerin im Alten Land bis zum Kuhzüchter an der Ostsee. Ebenfalls erstmals dabei sind „Carlo und Wigald auf Kur“: Moderator Carlo von Tiedemann und Komiker Wigald Boning testen norddeutsche Kurorte.

NDR

Beckground TV

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen