Reicht Sperrung von Kinderporno-Seiten nicht aus?

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die vom Bundesfamilienministerium vorgesehene Sperrung von Kinderporno-Seiten reicht nach Meinung des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK) nicht aus.

Sie würde lediglich eine trügerische Sicherheit vorgaukeln, sagte der BDK-Bundesvorsitzende Klaus Jansen am Montag im Deutschlandradio Kultur.

Der Tatort Internet sei ganz anders als herkömmliche Tatorte und erfordere deshalb andere Möglichkeiten der Bekämpfung von Kriminalität. Jansen forderte deshalb eine bessere internationale Zusammenarbeit und die Einstellung von „Cyber-Cops“. Diese könnten eine mit der realen Welt vergleichbare Sicherheit für die Bürger herstellen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen