Regierung Venezuelas: Präsident Maduro entgeht Anschlag

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Venezuelas autoritärer Staatschef Maduro ist nach Angaben der Regierung einem mit Drohnen ausgeführten Bombenanschlag unverletzt entgangen. Im Staatsfernsehen war mindestens eine Explosion zu hören, während Maduro vor Tausenden Mitgliedern der Nationalgarde eine Rede hielt. Maduro bezichtigte den scheidenden Präsidenten des Nachbarlandes Kolumbien, Friedensnobelpreisträger Santos, Drahtzieher des Komplotts zu sein. Eine unabhängige Überprüfung der Angaben ist in Venezuela schwer möglich. Es gibt Zweifel an der offiziellen Version von einem Mordanschlag auf Maduro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen