Rauch nach Explosion enthält keine gefährlichen Stoffe

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach einer Explosion in einer Raffinerie in Oberbayern hat das zuständige Landratsamt Pfaffenhofen die Bevölkerung beruhigt. Messungen hätten ergeben, dass die Rauchwolke keine gesundheitsgefährdenden Schadstoffe enthalte, teilte die Behörde mit. Bei der Explosion und dem anschließenden Großbrand auf dem Gelände der Raffinerie Bayernoil in Vohburg an der Donau waren am Samstagmorgen acht Menschen verletzt worden. Wie es zu der Explosion und dem Feuer kam, war zunächst noch unklar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen